DNS-Einstellungen anpassen

In diesem Artikel erklären wir dir, wie du die DNS-Records deiner eigenen Domain verwalten kannst. Mit einem DNS-Record kannst du beispielsweise einen externen Mailserver einrichten oder eine Subdomain hinzufügen. In diesem FAQ-Artikel erklären wir dir, wo du deine DNS-Records verwalten kannst. Auch findest du hier ein paar Beispiele:

Zum Mein Cloud86-Dashboard

Beachte einfach die folgenden Schritte zum Anmelden bei Cloud86.

  1. Rufe folgende URL auf: my.cloud86.io
  2. Hier gibst du die E-Mail-Adresse ein, die du bei der Registrierung genutzt hast.
  3. Als du deine Bestellung aufgegeben hast, hast du auch ein Passwort für dein Konto festgelegt. Du weißt nicht mehr so recht, welches Passwort du verwendet hast? Kein Problem. Klicke einfach auf den Link Passwort vergessen. In wenigen Sekunden landet ein Link zum Zurücksetzen in deinem Postfach. 

DNS verwalten

  1. Klicke im linken Menü auf Domains und dann auf DNS verwalten.
    My Cloud86_ Domains, Manage DNS (DE).png
  2. Suche die Domain, deren DNS-Records du verwalten möchtest, und klicke danach auf das Bleistiftsymbol (das ist die Schaltfläche DNS-Zone bearbeiten). Wenn die Domain, deren DNS zu verwalten möchtest, noch nicht auf der Liste steht, kannst du diese einfach über die Schaltfläche DNS-Zone hinzufügen in Schritt 2 selbst hinzufügen. Das tust du im Webhosting-Paket, in dem die DNS-Zone aktiv sein soll.
  3. Du kannst einen Record anpassen, indem du auf das Bleistiftsymbol klickst oder über + Record hinzufügen einen neuen Record hinzufügst. Beim Hinzufügen eines neuen Records musst du den Domainnamen (den Teil hinter Edit Zone) nicht im Namensfeld hinzufügen. Das geht vollautomatisch. Wenn du einfach nur den Domainnamen haben willst, kannst du einfach ein @ im Namen verwenden.

Beispiele


Google-Seitenverifizierung durchführen

Klicke auf + Record hinzufügen und gib den TXT-Record ein, den du von der Google-Seitenverifizierung bekommen hast (Googles Anleitung dafür findest du hier: Link). Der TXT-Datenrecord nachfolgend ist nur ein Beispiel.

Aktion: Neu (Record hinzufügen)
Record Type: TXT
Name: @ (das entspricht dem Domainnamen)
TXT data: google-site-verification=rXOxyZounnZasA8Z7oaD3c14JdjS9aKSWvsR1EbUSIQ
(das ist nur ein Beispiel.)

My Cloud86: DNS Settings, Example google-site-verification (ALL).png


Website an Shopify anbinden

Wenn du die Domainwebsite der Website an Shopify anbinden möchtest, musst du den A-Record mit dem Namen @ und den CNAME-Record mit dem Namen www ändern. Außerdem hast du jetzt auch eine externe Website und wenn du die Mailserver von Cloud86 weiterhin nutzen möchtest, musst du die folgenden Schritte befolgen: Mailserver von Cloud86 mit externer Website nutzen.

Aktion: Bearbeiten (Bleistiftsymbol hinter dem Record ✏️)
Record Type: A
Name: @
IPv4 Adres: 23.227.38.65

Aktion: Bearbeiten (Bleistiftsymbol hinter dem Record ✏️)
Record Type: CNAME
Name: www
Cname: shops.myshopify.com

My Cloud86: DNS Settings, Example shopify (ALL).png


Domain an Microsoft 365 anbinden

In zwei kurzen Schritten lässt sich die Domain an Microsoft 365 anbinden. Der erste Schritt ist die Bestätigung, dass du der rechtmäßige Inhaber der Domain bist. Dann musst du die DNS-Records anpassen, damit die Mail über Microsoft 365 läuft. Der letzte Schritt nennt sich bei Microsoft „Domain hinzufügen“.

Schritt 1: In der Anleitung Microsoft 365: Domain an Microsoft 365 anbinden ist das der Verifizierungsschritt.

Aktion: Neu (Record hinzufügen)
Record Type: TXT
Name: @ (das entspricht dem Domainnamen)
TXT data: MS=ms2055XXXX (das ist nur ein Beispiel. Wirf dazu einen Blick ins Admin Center von Microsoft 365)

My Cloud86: DNS Settings, Example M365, ms record (ALL).png

Schritt 2: In der Anleitung Microsoft 365: Domain an Microsoft 365 anbinden ist das der Verbindungsschritt.

Aktion: Bearbeiten (Bleistiftsymbol hinter dem Record ✏️)
Record Type: MX
Name: @
Preference: 10
Exchange: cloud86example-com.mail.protection.outlook.com
(das ist ein Beispiel. Schaue dazu im Admin Center von Microsoft 365 vorbei, um dort deine individuellen Angaben zu finden)

Aktion: Neu (Record hinzufügen)
Record Type: CNAME
Naam: autodiscover
Cname: autodiscover.outlook.com

Aktion: Bearbeiten (Bleistiftsymbol hinter dem Record ✏️)
Record Type: TXT
Name: @
Cname: "v=spf1 +a +mx +ip4:45.82.188.14 include:spf.protection.outlook.com -all"
(Es darf nur ein TXT-Record pro Namen vorhanden sein, der SPF enthält. Daher fügen wir „include:spf.protection.outlook.com“ dem vorhandenen Record für „-all“ hinzu.)

My Cloud86: DNS Settings, Example M365 (ALL).png

Hinweis: Der MX-Record und TXT-Record mit SPF enthält Records, die für dein Webhostingpaket und deinen Domainnamen einzigartig sind. Die obenstehenden Records sind nur Beispiele. Ersetze diese durch deine Angaben. Wenn du Zweifel hast, kannst du dich einfach an den Supportdesk wenden.


Fehlerbehebung

Die Änderung an meinen DNS-Einstellungen ist nicht sofort sichtbar

Wenn du die Einstellungen deiner DNS-Zone geändert hast, kann es bis zu vier Stunden dauern, bis diese Einstellungen auch überall angewandt werden. Das liegt oft am Caching. Obwohl wir die Einstellungen schnell aktualisieren, passiert das nicht bei allen DNS-Servern gleichschnell.

Meine Seite lässt sich mit google-site-verification nicht verifizieren

Für eine Google-Verifizierung musst du einen TXT-Record hinzufügen, der ein „@“ im Namen und einen Wert in Form eines langen Texts mit „google-site-verification“ enthält. Sobald der Record erstellt wurde, musst du noch ca. 4 Stunden warten, bevor die Server von Google diesen erfassen.


Du stößt auf ein Problem? Dann wende dich einfach per Mail support@cloud86.io und an Werktagen von 10:00 bis 16:00 Uhr telefonisch oder per Chat an unseren Kundendienst in der Mein Cloud86-Umgebung.