Das LiteSpeed Cache-Plugin für WordPress

Du kannst deine Website um einiges beschleunigen, indem du ein Cache-Plugin für WordPress verwendest. Die bekanntesten Plugins sind WP Rocket, W3 Total Cache und WP Super Cache.

Ein etwas weniger bekanntes Cache-Plugin ist das LiteSpeed Cache-Plugin für WordPress, auch bekannt unter LSCache-Plugin. Dieses Plugin arbeitet wie geschmiert mit LiteSpeed Web Server, das auf jedem unserer Hosting-Server von Haus aus aktiviert ist. Das LSCache-Plugin kann die Geschwindigkeit deiner Website bis zu dreimal schneller machen, und das mit nur ein paar wenigen Einstellungen.

Das Tolle an diesem Plugin ist, dass du Zugriff auf ziemlich raffinierte Funktion bekommst und das völlig kostenlos, da wir das ultraschnelle LiteSpeed Web Server verwenden.

Hier drunter erfährst du, wie du das LScache-Plugin installierst und konfigurierst. Eine kleine Anmerkung: Es kann sein, dass manche Dinge noch nicht auf Deutsch verfügbar sind, wenn du WordPress in der deutschen Version nutzt Es kommen aber mit der Zeit immer mehr Übersetzungen dazu.

Achtung: Deaktiviere und lösche all deine derzeitigen aktiven Cache-Plugins, die du auf WordPress installiert hast, bevor du weitermachst. Die verschiedenen Plugins können sich gegenseitig dazwischenfunken, wodurch deine Website im schlimmsten Fall fehlerhaft ist und nicht mehr funktioniert.

Schritt 1: Installation von LSCache in WordPress

Am einfachsten kannst du LSCache über das Dashboard von WordPress installieren. Logge dich dafür im Adminbereich deiner Website ein, gehe zu Plugins und klicke auf Neues Plugin hinzufügen. Suche dann nach LSCache und klicke auf Jetzt installieren. Ist die Installation einmal abgeschlossen, klicke auf Aktivieren.

Das LSCache-Plugin ist jetzt installiert und aktiviert und du kannst mit der Konfiguration loslegen, damit deine Website durchstartet!

Schritt 2: DomainKey anfordern

Um loszulegen, brauchst du einen DomainKey. So autorisierst du deine Website mit den LiteSpeed-Optimization-Servers. Wenn du Funktionen wie die Optimierung deiner Bilder und/oder CDN verwenden möchtest, brauchst du einen DomainKey.

  • Gehe zu LiteSpeed Cache > Standard-Einstellungen im linken Menü deines Bildschirms.
  • Klicke bei DomainKey auf DomainKey anfordern. Es dauert Pi mal Daumen 15 Minuten, bis du den Key hast. In der Zwischenzeit kannst du dich aber den anderen Einstellungen widmen.

Schritt 3: Nutze ein Cache-Preset

Das LiteSpeed Cache-Plugin verfügt über ein paar Presets (Konfigurationsprofile), die du für die Optimierung deiner Website nutzen kannst und dir jede Menge Arbeit ersparen. Wenn du ein höheres Profil nutzt, werden mehr Teile im Cache gespeichert und optimiert. Aber deine Website ist damit auch fehleranfälliger; experimentiere also ein wenig mit den Einstellungen, um ein Gefühl dafür zu bekommen.

Du kannst über LiteSpeed Cache > Presets ein Preset auswählen.

Das Profil „Advanced“ wird empfohlen und bietet dir die wichtigsten Einstellungsoptionen für ein effizientes Caching deiner Website. Wähle ein Profil aus und klicke auf Apply preset


Alle grundlegenden Einstellungen sind nun geladen, und deine Website wird beim nächsten Besuch alle Seiten im Speicher des Servers speichern, sodass die Website bei einem folgenden Besuch viel schneller verfügbar ist!

Schritt 4: Den Cache leeren

Erledigt! Denke daran, dass nicht alle Änderungen, die du an deiner Website durchgeführt hast, auch direkt beim nächsten Besuch für neue Besucher sichtbar sein werden. Unter Umständen musst du zuerst den Cache leeren. Und das geht so:

  • Navigiere zu LiteSpeed Cache > Toolbox.
  • Klicke auf Alles bereinigen.

Neue Änderungen werden jetzt auf deiner Website für neue Besucher sichtbar.

Zu guter Letzt

Du hast sicher gesehen, dass es noch eine Fülle von anderen Einstellungen gibt, die du nutzen kannst, um deine Website zu optimieren. Das ist aber Maßarbeit und kann in manchen Fällen für Probleme auf deiner Website sorgen.

Bist du dir zu 100 % sicher, was du da genau tust, und du möchtest schauen, wie du deine Website weiter beschleunigen und optimieren kannst? Wirf dann einen Blick auf den umfassenden Entwicklerleitfaden für das Plugin. Diesen findest du in der LiteSpeed Cache für WordPress-Dokumentation. Du kannst das Caching deiner Website auf verschiedenem Wege feinjustieren, um maximale Leistung herauszukitzeln, aber dafür braucht es in der Regel (sehr fortgeschrittenes) technisches Know-how.