Backup über Plesk aufspielen

Wir erstellen jeden Tag ein Backup deines gesamten Hostingpakets für dich und speichern es 7 Tage. Diese Backups kannst du selbst über das Plesk Control Panel aufspielen. Du kannst deine E-Mail, Datenbanken, einzelne Dateien oder auch alles auswählen. Diese sind dann auf dem Stand deiner Website zu einem bestimmten Moment.

Zum Plesk Control Panel.

  1. In Mein Cloud86 (Link) klickst du im linken Menü auf Meine Dienste.
  2. Klicke auf die 3 Punkte hinter dem jeweiligen Paket und dann auf Details ansehen.
  3. Klicke unter der Überschrift Webhosting verwalten (Mitte der Seite) auf Webseiten & Domains.
  4. Du wirst dann automatisch beim Plesk Control Panel angemeldet.

Eine detaillierte Anleitung mit Abbildungen findest du hier:  Bei Plesk anmelden

Backup aufspielen

Hinweis: Wenn du ein Backup aufspielst, werden vorhandene Objekte mit dem gleichen Namen überschrieben. Du erhältst keine Warnung, wenn ein Objekt mit dem gleichen Namen mit dem neuen Objekt überschrieben wird. Alle Änderungen an Objekten, die nach der Erstellung des Backups erfolgt sind, gehen dann verloren.

  1. Klicke in Plesk rechts im Menü auf Backup und Wiederhestellen.
    Plesk: Backup & Restore (DE).png
  2. Klicke auf das Datum, von welchem du ein Backup aufspielen möchtest.
  3. Wähle die Teile (Objekte), die du aufspielen möchtest. Im Folgenden schauen wir uns die Objekte genauer an, die du wiederherstellen kannst. Klicke dann auf Alle Objekte, wenn du das gesamte System aufspielen möchtest.
    • E-Mail-konto: Einzelne Mailkonten wiederherstellen E-Mails, die nach dem Backup eingegangen sind, werden dann nicht wiederhergestellt und E-Mails, die danach gelöscht wurden, sind noch immer im Backup enthalten (merge).

    • Datenbank: Hier kannst du einzelne Datenbanken wiederherstellen. Mit dieser Option wird eine genaue Kopie der Datenbank erstellt.

    • SSL/TLS-Zertifikat: SLL/TLS-Zertifikate wiederherstellen. Die Dateien werden vollständig überschrieben.

    • Websites: Hier stellst du deine Website mit allen zugehörigen Komponenten wieder her (E-Mail, Datenbank und Dateien). Dateien (und E-Mails), die nach dem Backup dazu kamen, gehen verloren und Dateien, die nach dem Backup gelöscht wurden, werden wiederhergestellt. Die Datenbank muss mit der Domain verbunden sein. Andernfalls kannst du auch einfach die Datenbank aus dem gleichen Backup manuell wiederherstellen.

    • Dateien von Domains: Stelle einzelne Ordner oder Dateien wieder her.

       

  4. Entscheide dich für die Art des Objekts, das du wiederherstellen möchtest. Klicke unter Verfügbar auf die richtige E-Mail-Adresse, Datenbank oder Domain, sodass diese unter Ausgewählt angezeigt wird. Klicke dann auf Wiederherstellen.
  5. Jetzt spielt Plesk das Backup wieder auf. Sobald das erledigt ist, bekommst du eine Meldung. Für große Websites (50 GB) kann das schon eine Weile dauern.

Weitere Informationen bekommst du in der offiziellen Plesk-Dokumentation unter docs.plesk.com.

Fehlerbehebung

Ich habe das Backup über Plesk aufgespielt. Aber auf meiner Website sehe ich keine Veränderungen.

Dann empfehlen wir, dass du zuerst mögliche Caching-Plug-ins ausschaltest und dann den Cache deines Browsers leerst. Befolge einfach die Schritte unter diesem Link, um deinen Browsercache zu leeren. Schließe dann deinen Browser vollständig und starte diesen neu. Alternativ kannst du einfach einen anderen Browser oder den Inkognito-Modus verwenden.


Du stößt auf ein Problem? Dann wende dich einfach per Mail support@cloud86.io und an Werktagen von 10:00 bis 16:00 Uhr telefonisch oder per Chat an unseren Kundendienst in der Mein Cloud86-Umgebung.