Domain auf Cloud86 weiterleiten

Du kannst deine Domain bei einem anderen Provider registriert lassen und musst diese nicht auf Cloud86 umziehen lassen. Dann musst du aber darauf achten, dass deine Domain auf unsere Hostingsysteme weitergeleitet wird. Sonst nutzt du weiterhin das Webhostingpaket deines ehemaligen Anbieters.

Lasse deine Website zu uns umziehen

Bevor du loslegst, lässt du erst deine Website auf unser Hostingpaket umziehen. Später folgt dann der Domainname. Das ist wichtig, denn so verhinderst du, dass deine Website offline geht, während der Umzug läuft. Wenn du WordPress nutzt, kannst du mit einem Plugin wie WordPress Duplicator deine Website und Datenbank einfach auf unsere Hostingsysteme kopieren. Du weißt nicht, wie man eine Website migriert oder brauchst ein wenig Hilfe von uns? Dann kannst du einfach unseren Umzugsservice nutzen, wenn du mindestens das Paket Webhosting Medium hast.

Die Nameserver deiner Domain ändern

m deine Domain auf Cloud86 weiterleiten zu lassen, nutzt du am besten unsere Nameserver, damit du deinen DNS ab jetzt bei uns verwalten kannst. Diese Nameserver kannst du bei deinem derzeitigen Provider ändern. So können wir den DNS einfach für dich verwalten, wenn's mal Probleme gibt. Unsere DNS-Server sind über mehrere Standorte verteilt und damit auch sicher.

Du kannst unsere DNS-Server nutzen, indem du die Nameserver deiner Domain folgendermaßen änderst:

ns1.cloud86.nl
ns2.cloud86.nl
ns3.cloud86.eu

Wenn du nicht so recht weißt, wie das geht, kannst du einfach deinen derzeitigen Hostingprovider kontaktieren oder einen Blick in die FAQs von diesem werfen. Normalerweise sollte dort gut erklärt sein, wie du deine Nameserver ändern kannst.

Hinweis: Bevor du die Nameserver anpasst, musst du die DNS-Zone in Mein Cloud86 hinzugefügt haben und Kopien der DNS-Records deines derzeitigen Hostingproviders müssen bei uns sein. Siehe dazu Domain der DNS-Zone hinzufügen und DNS-Einstellungen ändern.

Auf die DNS-Propagation warten

Propagation bedeutet wortwörtlich „ausdehnen“. Wenn du die Nameserver deiner Domain änderst, müssen sich verschiedene DNS-Server auf der ganzen Welt erst mit den neuen Einstellungen deiner Domain vertraut machen. Dieser Prozess nennt sich „DNS-Propagation“ und dauert in der Regel 2 bis 3 Stunden. In Sonderfällen kann das Ganze aber zwischen 24 und 48 Stunden dauern. Das passiert bei „exotischen Domainerweiterungen“.

Wenn du gleich herausfinden möchtest, ob deine Domain schon ordnungsgemäß an verschiedenen Orten der Welt weitergeleitet wird, kannst du den DNSchecker nutzen. Wenn die angezeigte IP-Adresse der IP-Adresse deiner Website im Plesk Control Panel oder Mein Cloud86 entspricht, dann ist der DNS korrekt eingestellt.

Fehlerbehebung

Obwohl die DNS-Einstellungen geändert wurden, sehe ich noch immer die alte Website

Du siehst auf der Website von DNSChecker, dass die Nameserver richtig eingestellt sind, aber auf deinem Computer werden noch immer die alten DNS-Einstellungen geladen und du siehst noch immer die alte Website? Dann empfehlen wir dir, deinen Browsercache zu leeren: https://support.google.com/accounts/answer/32050?hl=de&co=GENIE.Platform%3DDesktop. Schließe dann deinen Browser vollständig und starte diesen neu. Alternativ kannst du einfach einen anderen Browser oder den Inkognito-Modus verwenden. 

Wenn die neue Website nach diesen Einstellungen noch immer nicht erscheinen will, kann es sein, dass dein Modem die DNS-Einstellungen im Cache gespeichert hat. Das Ganze kann dann einige Stunden bis Tage dauern – das hängt von den Modemeinstellungen ab. Das löst du am besten, indem du dein Modem eine Minute vom Strom nimmst, damit es vollständig neu starten kann. Danach solltest du auch deinen Computer neu starten, damit alle DNS-Daten erneut geladen werden können.